Kontakt zum Ex bzw. zur Ex – Ja oder Nein?

Mit dem Ex schreiben

Eine Partnerschaft beendet zu haben – ganz egal, ob Du Deine:n Ex verlassen hast oder verlassen wurdest – kann sowohl sehr befreiend als auch belastend sein. Welcher der beiden Fälle eintritt, hängt von den verschiedensten Komponenten ab. Was nun aber auf jeden Fall anfällt, ist die Frage nach dem weiteren Kontakt zum Ex-Partner bzw. zur Ex-Partnerin. Wenn Du Single und kinderlos bist, hast Du die freie Wahl der Entscheidung. Doch was ist, wenn zum Beispiel jemand Neues mit im Spiel ist?

Gründe für oder gegen den Kontakt zum/zur Ex

Die Gründe eines jeden für oder gegen den Kontakt mit dem/der Ex sind vielfältig und oft sehr individuell. Deshalb sollte auch niemand verurteilt werden, wenn man sich für einen der beiden Wege entscheidet. Laut einer Statistik aus dem Jahr 2016 haben 53 % der Frauen noch Kontakt zu ihrem/r Ex-Partner:in, wohingegen es bei den Männern nur 47 % sind. Wenn man beide nimmt, Frauen und Männer, dann hält sich der Anteil mit 50 % die Waage.

Aspekte, die dafür sprechen:

  • Du hast Dich im Guten getrennt und Du pflegst mit Deinem/r Ex-Partner:in eine Freundschaft.
  • Ihr habt gemeinsame Interessen, denen Ihr immer noch gerne gemeinsam nachgeht.
  • Es gab auch gute Zeiten und Ihr kennt Euch gut. Du schätzt Deine:n Ex als Mensch immer noch sehr.
  • Ihr habt ein gemeinsames Kind bzw. gemeinsame Kinder.
  • Ihr seht beide die Chance für ein Liebescomeback und möchtet Euch durch eine vorläufige Freundschaft wieder annähern und zueinander finden.

Aspekte, die dagegen sprechen:

  • Ihr habt viel gestritten und tut es mitunter immer noch.
  • Es war keine einvernehmliche Trennung und einer hat noch Gefühle.
  • Ihr wart in einer toxischen Beziehung oder Dein:e Partner:in ist ein toxischer Mensch.
  • Du hast Dich bewusst getrennt und möchtest nach vorne blicken und nicht zurück.
  • Dein: Partner:in hat Dich verletzt, hintergangen oder betrogen. In diesem Fall wird Dir der Kontakt wahrscheinlich nicht guttun und Dich immer wieder an die negative Erfahrung erinnern.
Mit dem Partner über den Kontakt zum Ex-Partner sprechen

Was sagt mein:e neue:r Partner:in dazu?

Du hast nun eine:n neue:n Partner:in in Deinem Leben und ihr wollt gemeinsam glücklich sein? Da kann der Kontakt zum/zur Ex im Weg stehen, für Konflikte sorgen und schnell zur Zerreißprobe werden. Tendenziell geht es häufig in eine der folgenden Richtungen:

  • Du hast es mit einem neuen entspannten Herzensmenschen zu tun, der Dir die Entscheidung überlässt und durchaus bereit ist, Deine:n Ex (unter gewissen Bedingungen) kennenzulernen und sich selbst ein persönliches Bild zu machen? Glückwunsch! Das kann bei gegenseitiger Sympathie oder zumindest Akzeptanz ein echter Jackpot werden. Und wenn nicht, werdet ihr ja eventuell trotzdem einen für Euch beide gangbaren Weg finden.
  • Die skeptische Haltung, die leicht ins Beleidigte abrutscht. „Du musst ja wissen, was Du tust!“, ist hierbei eine typische Aussage. Danach kann sich die Situation beruhigen – sie kann aber auch eskalieren. Deswegen sind dabei Fingerspitzengefühl, Rücksichtnahme und Transparenz gefordert.
  • Last but not least: Die ablehnende, evtl. sogar erpresserische Haltung. „Du darfst keinen Kontakt zu Deinem/r Ex haben, sonst bin ich weg!“ In dem Fall ist ein klares Ziehen von Grenzen und eine offene, mitfühlende Aussprache notwendig. Wobei Du Dich unter keinen Umständen erpressen lassen solltest. Wie es anschließend weitergeht, hängt maßgeblich von der Frage ab, ob Du den Kontakt zu Deinem/r Ex überhaupt aufrechterhalten willst.

Auf jeden Fall solltest Du nicht heimlich den Kontakt zum/r Ex pflegen. Solche Dinge kommen früher oder später immer ans Licht, fördern die Eifersucht und schaden dem Vertrauen. Spiel hier also besser von Anfang an mit offenen Karten.

Bei der Entscheidung, ob Du weiterhin den Kontakt pflegen möchtest, ist auch der nächste Aspekt von größerer Bedeutung.

Frau überlegt, ob sie den Kontakt zum Ex aufrechterhalten soll

Tut der Kontakt zum/zur Ex-Partner:in gut?

Nicht alle Trennungen kommen durch Lügen, Betrügereien oder einen anderen großen Knall zustande. Vielleicht habt Ihr Euch als Paar auch einfach nur auseinandergelebt und möchtet keine Bruder-Schwester-Beziehung führen? Das ist keine Schande, sondern eine nachvollziehbare Entscheidung, die sowohl Dir als auch Deinem/r Ex eine neue Chance auf erotisches und romantisches Glück einräumt.

Und wenn es so ist, dass Ihr unabhängig von Liebe und Erotik bestimmte Werte und Freizeitaktivitäten miteinander mit Vergnügen teilt? Dann musst Du ja nicht unbedingt darauf verzichten! Es kommt nämlich gar nicht so selten vor, dass jemand mit dem/r Ex weiterhin über mehrere Kanäle miteinander verbunden ist (beispielsweise miteinander befreundete Eltern, Arbeitgeber, etc.). Stimmt die zwischenmenschliche Harmonie und will man sich nicht gegenseitig die Augen auskratzen? Dann ist ein striktes Kontakt- und Kommunikationsverbot sowieso nicht notwendig.

In solchen Fällen geht es viel eher darum, das richtige Maß zu finden – und darauf zu achten, dass beide mit diesem Ansatz einverstanden sind. Falls die Aufrechterhaltung des Kontaktes allerdings eher eine Qual ist, solltet Ihr Euch besser erst einmal aus dem Weg gehen. Letztlich ist es nämlich von größter Bedeutung, dass wirklich alle Fronten geklärt sind und es nicht doch noch über Umwege zu falschen Hoffnungen oder Ähnlichem kommt.

Falls eine neue Beziehung besteht, sollte es an erster Stelle stehen, dass Dein:e neue:r Partner:in und Du glücklich seid. Ihr solltet offen mit diesem Thema umgehen und darüber sprechen. Kommunikation ist das A und O in einer Beziehung. Sollte ein:e Partner:in eifersüchtig sein, Angst haben oder sogar zu Kontrollsucht neigen, dann muss eine Lösung her, die zu Euch beiden und Euren Beziehungsvorstellungen passt. Tue Dir dabei selbst einen Gefallen und gönne Dir genau die Variante, von der Du persönlich den meisten Nutzen inklusive dem größten Wohlgefühl hast.

trulie.de

Dein Online-Magazin für die Liebe und das Leben. Frisch, authentisch, ehrlich und positiv.

Impressum | Datenschutz